News
26.08.2018, 11:17 Uhr
Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit sicherstellen
Die Frankfurter Stadtwerke haben angekündigt, die Erzeugung von Wärme und Energie zukünftig ohne die Nutzung von Braunkohle zu gewährleisten. Die CDU Frankfurt (Oder) unterstützt diese Weichenstellung. Der Kreisvorstizende Micheal Möckel erklärte dazu: "Die Entscheidung der Stadtwerke zeigt, dass Klimaschutz auch immer Auswirkungen auf die kommunale Ebene und die Menschen vor Ort hat."
"Deshalb dürfen neben den wichtigen umweltpolitischen Zielen  die Versorgungssicherheit und die Wirtschaftlichkeit auch für die Verbraucher nicht aus den Augen verloren werden. Deshalb unterstützten wir ausdrücklich die Entscheidung der Frankfurter Stadtwerke, die sich in die Entscheidungen anderer kommunaler Energieerzeuger einreiht.
 
Wir sind der Überzeugung, dass beim Kohle-Ausstieg neben den berechtigten und wichtigen Zielen des Klimaschutzes auch die Region und die Menschen in der Lausitz mit einbezogen werden müssen. Wir hoffen das in der Kohlekommission genau das gemacht wird."

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon